© by vagabond.click

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

FOTOS ZUM WEGTRÄUMEN

GESCHICHTEN DIE FESSELN

ABENTEUER ZUM GREIFEN

REISETAGEBUCH

INTERESSANT

SPANNEND

HAUTNAH

Immer wenn mir die Schweiz zu eng wird, wenn die grauen Wintertage kein Ende nehmen, wenn Frust hochsteigt, wenn das Herz nach Sonne und Wärme schreit, dann ist es an der Zeit sich Gedanken zu machen wohin die nächste Reise gehen MUSS.

 

Die Erde ist rund, also werde ich mein Basislager die Schweiz, immer irgendwie in Front oder im Rücken haben. Dies zu wissen ist ein beruhigendes Gefühl.

 

Mein Reisetagebuch soll, so wünsche ich es mir, in erster Linie für mich ein Archiv werden, welches mir immer und jederzeit das vor Augen hält, was ich auf meinen Reisen erleben durfte. Aber was sind schon Reiseerlebnisse, wenn ich sie für mich behalten würde? Sie würden einsam in meiner Gedankenwelt herumliegen und langsam dahinsterben.

 

Reiseerlebnisse müssen geteilt werden, sollen Leser dieses Blogs reizen es zu lesen, sie animieren an Diskussionen teil zu nehmen. Vor allem soll das Ziel sein, dass Fernweh-Abenteurer Tipps und Tricks erhalten, damit sie die eine oder andere Reiseroute für sich daraus entdecken. 

 

Ich werde bemüht sein, meine Erlebnisse immer so zu beschreiben, dass sie lebendig wirken, dass sie authentisch sind, dass sie berühren, dass sie zum Nachdenken anregen. Dies kann dich lieber Leser, in verschiedene Gefühlswelten katapultieren. Reisen, fremde Länder erkunden hat nicht immer mit heiler Welt zu tun, es kann schmerzhaft sein, ja der Schmerz kann dich bis in deine Komfortzone erreichen. Nicht nur einmal haben mich schreckliche Dinge den Schlaf gekostet, nicht nur einmal habe ich eine Nacht durchgeweint, nicht nur einmal habe ich an der Existenz des allmächtigen Schöpfers dieses Planeten gezweifelt und, so hart es für ausübenden Christen auch tönen mag, mein Zweifel ist geblie-ben, ja der Zweifel hat sich sogar noch verstärkt.

Im Wissen, dass das Böse auf Dauer nie gewinnen wird, sondern immer nur das Gute, werde ich Leid und Freude gleichermassen beschreiben und in Videos und Fotos festhalten. Willkommen in der Realität!

 

Johann,  

von vagabond.click